ERASMUS+ Lehrendenmobilität

Im Rahmen von ERASMUS+ gibt es für Lehrende die Möglichkeit, einige Zeit an einer Partneruniversität zu unterrichten.  Eine Gegeneinladung eines Lehrende/n der Partneruniversität ist erwünscht, aber nicht verpflichtend.

Die ERAMUS+-Lehrendenmobilität sollte 3 bis 5 Tage dauern (maximal 6 Wochen). Mindestanforderung sind 8 Stunden Unterricht.

Der ERASMUS+-Lehraufenthalt kann ausschließlich an einer Partneruniversität der Bruckneruniversität stattfinden. Der Lehraufenthalt muss in das Studienprogramm der Partnerinstitution integriert sein.
 

Voraussetzungen

Für einen ERASMUS+-Lehraufenthalt sind folgende Voraussetzungen erforderlich:

  • Der Wunsch nach einer Erasmus+ Lehrenden Mobilität sollte (bei Vorliegen der Einladung) jeweils bis Ende des Sommersemesters für das darauffolgende Studienjahr deklariert werden. Dies dient der Reihung der Wünsche
  • Einladung eines Lehrenden der Partneruniversität
  • Abgabe der Antragsunterlagen bei der Erasmus Koordination, nach Möglichkeit drei Monate vor Antritt des Auslandsaufenthaltes
  • Genehmigung des Antrages durch die Rektorin

Nach dem ERASMUS+ Aufenthalt

  • Vorlage der Aufenthaltsbestätigung (Confirmation of stay)
  • Bericht: online, nach Erhalt des Aufforderungsmails vom oead, sowie ausformuliert für die ABPU.
  • Spesenzusammenstellung (Belege der Reise- und Aufenthaltskosten)