Theorietest

Überprüfung der musiktheoretischen Kenntnisse (schriftlich und mündlich)

Für die Aufnahme in ein Bachlorstudium Musik (KBA+PBA) ist in der dritten Runde der Aufnahmeprüfung die positive Absolvierung des Theorietests zwingend erforderlich.

Gefordert wird die Beherrschung der ALLGEMEINEN Musiklehre und der ELEMENTAREN GEHÖRBILDUNG (z.B. Erkennen von Dur- und Moll-Dreiklängen und ihren Umkehrungen, Niederschreiben einfacher Melodie- und Rhythmusdiktate, Ergänzen von musikalischen Phrasen, Treffen einfacher Blattsingaufgaben usw.)

Für das Institut JIM ist ein modifizierter Theorietest mit anderer inhaltlicher Gewichtung zu absolvieren.

Empfohlene Lernbehelfe:

z.B. Ziegenrücker: Allgemeine Musiklehre;

Bloch: allgemeine Musikkunde; dtv-Atlas zur Musik, Bd. 1; Kühn: Gehörbildung im Selbstunterricht

Termine der Theorietests

Institut KompositionDirigieren und Computermusik 16.06.2021 ab 14:00 Uhr
Institut Blechblasinstrumente und Schlagwerk18.06.2021
Institut Holzblasinstrumente18.06.2021
Institut Holzblasinstrumente: Blockflöte 23.06.2021 ab 14:00 Uhr
Institut Saiteninstrumente: Streich- und Zupfinstrumente18.06.2021
Institut Saiteninstrumente: Steirische Harmonika23.06.2021 ab 14:00 Uhr
Institut Alte Musik und historische Aufführungspraxis23.06.2021 ab 14:00 Uhr
Institut Jazz und improvisierte Musik28.06.2021
Institut Musikpädagogik30.06.2021 ab 14:00 Uhr
Institut Gesang und Musiktheater17.09.2021
Institut Tasteninstrumente17.09.2021
Institut Tasteninstrumente: Akkordeon18.06.2021

Klavier Ergänzungsfach (pädagogisches Bachelorstudium)

Nachweis von Grundkenntnissen am Klavier:

Für alle künstlerisch-pädagogischen Bachelorstudien (alle PBA Studiengänge mit Ausnahme von PBA EMP) ist zusätzlich zur Theorieprüfung auch der positive Nachweis von Grundkenntnissen am Klavier zwingend erforderlich.

Vorzubereiten ist ein Vortragsstück im Schwierigkeitsgrad von:

  • J.S. Bach: Kleine Präludien 
  • J. Haydn: Frühe Sonaten Hob.: XVll
  • R. Schumann: Album für die Jugend ab Nr. 9
  • B. Bartok: Mikrokosmos lll

UND

  • Kadenzen (l-lV-V-l) in allen Dur- und Molltonarten oder eine vorbereitete Begleitung eines Liedes mit Transposition in 4 Tonarten

Termine Klavier Ergänzungsfach

Institut Blechblasinstrumente und Schlagwerk 18.06.2021
Institut Holzblasinstrumente18.06.2021
Institut Holzblasinstrumente Blockflöte23.06.2021
Institut Saiteninstrumente: Streich- und Zupfinstrumente 18.06.2021
Institut Alte Musik und historische Aufführungspraxis23.06.2021
Institut Gesang und Musiktheater17.09.2021
Jazz und improvisierte Musik29.06.2021

Klavier Ergänzungsfach für Jazz und improvisierte Musik

Nachweis von jazz-spezifischen Grundkenntnissen am Klavier:

1. Ein einfaches Stück aus dem Jazz/Pop-Repertoire (z.B. Blues, einfacher Standard, Pop-Song, - auch in Form einer Begleitung
möglich)

oder Klassik-Repertoire
(z.B. J.S. Bach: Kleine Präludien, J. Haydn: Frühe Sonaten Hob.: XVll, R. Schumann: Album für die Jugend ab Nr. 9, B. Bartok: Mikrokosmos lll)

2. Jazz Kadenz (II-V-I Verbindungen) in Dur alle Tonarten, zumindest 3-stimmig ( d.h. Grundton & Funktionstöne)

Entrance exam: Piano Supplementary Subject JIM ( Keyboard Instruments :
Applied Jazz and Popharmonies).

Demonstrate basic jazz-specific piano skills:

1. a simple piece from the jazz/pop repertoire.
(e.g. blues, simple standard, pop song, - also possible in the form of an
accompaniment)
or classical repertoire
(e.g. J.S. Bach: Little Preludes, J. Haydn: Early Sonatas Hob.: XVll, R. Schumann:
Album for the Youth from No. 9, B. Bartok: Mikrokosmos lll)
2. Jazz cadenza (II-V-I progressions) in all major keys,
at least 3-part ( i.e. root & function tones)