Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen

Persönlich und vertraulich.

AKG: der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen.

Beratung – Begleitung – Unterstützung

Was ist der AKG?

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlung ist eine Anlauf- und Beratungsstelle, die sich in der Universität aktiv für ein wertschätzendes, respektvolles und diskriminierungsfreies Arbeitsklima einsetzt. Der AKG kann beraten, begleiten und unterstützen.

 

Für wen ist der AKG da?

Für alle Angehörigen und Besucher*innen der Anton Bruckner Privatuniversität. Dazu gehören u.a. Bewerber*innen, Studierende, Lehrpersonal, Mitarbeiter*innen und andere Personen, die im Rahmen der Universität tätig sind.

 

Wer sind die Menschen, die sich im AKG engagieren?

Der Arbeitskreis für Gleichbehandlung ist ein gewähltes Gremium. Im AKG sind Vertreter*innen der Studierenden, Dozierenden und Mitarbeiter*innen vertreten, die sich für Gleichbehandlung und Gleichstellung an der Anton Bruckner Privatuniversität einsetzen.

 

Wann kann ich mich an den AKG wenden?

Jederzeit. Gründe, sich an den AKG zu wenden können sein:

  • wenn ich den Eindruck habe, dass ich benachteiligt oder unfair behandelt werde,
  • wenn ich Diskriminierung oder sexuelle Belästigung erfahre,
  • wenn ich ausgesondert oder ausgegrenzt werde,
  • wenn ich das Gefühl habe, dass meine Grenzen durch andere überschritten werden,
  • wenn ich die Situation nicht einschätzen kann und mich beraten lassen möchte, oder
  • wenn ich als Zeug*in die Diskriminierung oder sexuelle Belästigung Dritter mitbekomme.

Egal wie klein oder wie groß die Erfahrung: die Mitglieder des AKG haben stets ein offenes Ohr und können beraten und auf Wunsch der Betroffenen auch dokumentieren und begleiten.

 

Wie wende ich mich an den AKG?

Jedes Mitglied bzw. Ersatzmitglied des AKG steht zur Verfügung und kann vertraulich angesprochen, angerufen oder direkt angeschrieben werden. Auch die zentrale Mailbox des AKG (gleichbehandlungbruckneruniat) ist erreichbar.

Bei Fragen von sexueller Belästigung und Gewalt steht die Ombudsperson Carolin Stahrenberg direkt zur Verfügung: carolin.stahrenbergbruckneruniat.

 

Was passiert dann als Nächstes?

In der Regel wird zuerst ein Gesprächstermin vereinbart, der live oder online stattfinden kann. Im Gespräch werden die Situation, individuelle Ziele und mögliche Vorgehensweisen besprochen.

 

Kann ich mich auch nur aussprechen – ohne dass etwas unternommen wird?

Ja. Wer sich an den AKG wendet, hat jederzeit die Kontrolle darüber, ob und wann Schritte eingeleitet werden, bzw. wer in das Verfahren einbezogen wird. Der AKG bezieht seine Handlungslegitimität ausschließlich durch die Menschen, die Diskriminierung erfahren. Wir unternehmen nichts ohne deren Einwilligung.

Sollte keine Intervention bzw. keine weitere Unterstützung gewünscht werden, besteht die Möglichkeit der vertraulichen Dokumentation der Erfahrungen.

Sollte Intervention bzw. weitere Unterstützung gewünscht werden, gibt der AKG Auskunft über mögliche Schritte.

Zeug*innen, welche die Diskriminierung von Dritten bemerken, können jedoch ihre Erfahrungen dokumentieren lassen. Auch diese Meldungen können ein wichtiger Beitrag zu laufenden oder zukünftigen Begebenheiten sein.

 

Werden meine Informationen vertraulich behandelt?

Absolut. Die Mitglieder des AKG unterliegen der Schweigepflicht. Alle Gespräche werden streng vertraulich geführt. Dazu gehört auch, dass auf Wunsch von betroffenen Personen einzelne Mitglieder des AKG nicht einbezogen werden (wenn sie zum Beispiel im eigenen Institut unterrichten oder studieren).

Sollte sich herausstellen, dass der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen Sie nicht unterstützen kann, werden wir versuchen, Ihnen eine andere geeignete Stelle zu vermitteln.

Kontakt

Vorsitzende/r

Lopez Leal, Annette Univ.Doz.


Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
4040 Linz, Hagenstraße 57

Stellvertretung

Lutz, Christian Mag. Dr.


T +43 732 701000 373
M 0660 38 35 951

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
4040 Linz, Hagenstraße 57

Mitglied

Jäger, Steffen Univ.Prof. Mag.art.

Jäger, Steffen


Sprechstunde: [auf Anfrage]

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
4040 Linz, Hagenstraße 57

Körber, Till Alexander Ao.Univ.Prof. Mag.

Körber, Till Alexander

https://till-alexander-koerber.at


Sprechstunde: nach persönlicher Vereinbarung

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
4040 Linz, Hagenstraße 57

Ersatzmitglied

Hennemann, Sigurd Dipl.-Mus.-Päd.

Hennemann, Sigurd


Lebenslauf

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
4040 Linz, Hagenstraße 57

Schobesberger, Notburga MBA

Schobesberger, Notburga


T +43 732 701000 223

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
4040 Linz, Hagenstraße 57

Stahrenberg, Carolin Univ.Prof. Dr.

Stahrenberg, Carolin

https://www.clio-online.de/researcher/id/researcher-7889


T +43 732 701000 517

Sprechstunde: Mittwochs nach Vereinbarung (per E-Mail).

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen
4040 Linz, Hagenstraße 57