Bewerbung und Zulassungsverfahren

Für das vollständige Curriculum inklusive Modulübersicht, das auch als rechtliche Grundlage für das Studium gilt, klicken Sie bitte hier: Curriculum Wissenschaftliches Promotionsstudium. Nachfolgend finden Sie eine Kurzfassung, die lediglich zur grundsätzlichen Orientierung gedacht ist.

Die Zulassung zum Studium erfolgt auf Grundlage eines qualitativen Auswahlverfahrens in drei Stufen.

1. Studienbewerber/innen haben folgende Bewerbungsunterlagen in deutscher oder englischer Sprache einzureichen:

  • Ein Exemplar der Masterarbeit bzw. der Diplom- oder Staatsexamensarbeit aus einem fachlich in Frage kommenden Master oder Diplomstudium
  • Ein Motivationsschreiben
  • Eine Beschreibung und Dokumentation des wissenschaftlichen Werdegangs bzw. der künstlerischen oder künstlerisch-pädagogischen Erfahrungen und Kompetenzen
  • Eine schriftliche Betreuungszusage des/der Erstbetreuer/in an der Anton Bruckner Privatuniversität und des/der Zweitbetreuer/in an einer kooperierenden Bildungseinrichtung
  • Ein Forschungsexposé zum gewünschten Dissertationsthema (Thema, Forschungsfragen, Methoden, Literatur)

Klicken Sie hier für Leitlinien zur Erstellung eines Research Exposés zur Bewerbung

 2. Überprüfung der Erfüllung der qualitativen Zulassungsbedingungen durch die Studiendekanin und den Promotionsausschuss aufgrund der schriftlichen Einreichung.

3. Bei positiver Beurteilung Einladung zur mündlichen Präsentation des Promotionsprojektes im Rahmen des Zulassungskolloquiums vor dem Promotionsausschuss, um das wissenschaftliche Potential zur Bewältigung des angestrebten Doktoratsstudiums nachzuweisen. Hier präsentieren die Kandidat/innen ihr Forschungskonzept und stellen sich einer anschließenden Diskussion über die Forschungsfragen, den Stand der Literatur und die Methoden.     

Deadline Bewerbung 2020: 17.02.2020


Klicken Sie hier für einen anonymisierten Uploadlink für Ihre Bewerbungsunterlagen: Uploadlink 
Um Ihre Unterlagen aufzuladen, wählen Sie alle Dokumente aus und komprimieren sie Sie zu einer Zip-Datei, die sie ihrem Namen versehen (Max-Mustermann.zip, Leonore.Musterfau.zip.). Sollten Sie Dokumente vergessen haben, können Sie sie nachträglich hochladen, aber ebenfalls mit ihrem Vor-und Nachnamen im Dokumententitel. Beispiele Ihrer künstlerischen Arbeit fügen Sie bitte in einem Textdokument als Online-Links zum Download oder zum Streaming bei. Achtung: Online-Links müssen über die Dauer des gesamten Zulassungsverfahren verfügbar bleiben. Sie erhalten mit dem Upload eine automatisierte Bestätigung des Eingangs Ihrer Unterlagen auf der Website selbst.