In Memoriam

Montag, 15. Jänner 2018, 19:30 Uhr, Kleiner Saal

Zum 50. Todestag des ehemaligen Direktors des Linzer Brucknerkonservatoriums widmet sich die Reihe „In memoriam” dem vielseitigen Schaffen Carl Steiners, der aus dem Linzer Musikleben bis zu seinem Tod am 15. Jänner 1968 nicht wegzudenken ist.

 

Gesang: Christa Ratzenböck, Mezzosopran

Klavier: Reinhold Puri-Jobi

Moderation: Thomas Kerbl

Zum 50. Todestag des ehemaligen Direktors des Linzer Brucknerkonservatoriums widmet sich die Reihe „In memoriam” dem vielseitigen Schaffen Carl Steiners, der aus dem Linzer Musikleben bis zu seinem Tod am 15. Jänner 1968 nicht wegzudenken ist: So war Carl Steiner nicht nur Wegbereiter der heutigen Bruckneruniversität; der Pianist, Klavierpädagoge und Kammermusiker war auch als Komponist tätig und hinterließ unter anderem 90 Lieder und 11 Lieder ohne Worte.

Im Rahmen des Gesprächskonzerts soll diese musikalische Leistung gewürdigt werden. Neben historischen Tondokumenten und einem Gespräch mit Dr. Dorothea Steiner und DI Carl-F. Steiner werden Kompositionen Steiners zur Aufführung gebracht.

Montag, 15. Jänner 2018, 19:30 Uhr, Kleiner Saal

Eintritt € 10 / Jugendtarif € 5

Karteninformation: veranstaltungen@bruckneruni.at bzw. T +43 732 701000 280

Eva-Maria Bauer, BA
Irene Pechböck, MA

Presse