Fachbereich Performance Studies

Forschungsprojekte

ProjekttitelGAPPP-Gamified Audiovisual Performance and Performance Practice
KooperationspartnerUniversität für Musik und darstellende Kunst Graz (Institut für Elektronische Musik und Akustik IEM)
Anton Bruckner Privatuniversität: Institut für Theorie und Geschichte

OrtGraz/Linz
Laufzeit2016-2020 (PEEK-Projekt zur künstlerischen Forschung gefördert vom Österreichischen Wissenschaftsfonds FWF (PEEK AR 364-G24)
BeschreibungBei GAPPP-Gamified Audiovisual Performance and Performance Practice geht es um die Verwendung von Strukturen, Ästhetiken und typischen Spielmechanismen aus Computergames in audiovisueller Kunst und die Frage, welches kompositorisch-künstlerische, welches performativ-freiheitliche und welches engagierende Potential dieses Medium für die Kunstschaffenden, für die Performer*innen und für ihr Publikum hat. Wir erforschen, ob und wie Game Elemente und Prinzipien und Interaktionen, die von der Welt der Computergames genommen sind, innovatives ästhetisches Potential für die Kunstwerke und Performancepraxis bieten und ob darüber hinaus neue Modell der Involviertheit von Spielern wie Publikum entwickelt werden können.

Marko Ciciliani
Token of Enunciation in Multimedia Performance
Publiziert in: Conference proceedings: 2 0 1 7 I C M C / E M W ––; A Polar Diagram for the Analysis of Gamified Audiovisual Works  (nicht publiziert)

Marko Ciciliani und Barbara Lüneburg
Gamified Audiovisual Works – Composition, Perception, Performance
Peer-reviewed und publiziert Emille, the Journal of the Korean Electro-Acoustic Music Society (2018)

Barbara Lüneburg
Between Art and Game: Performance Practice in the Gamified Audiovisual Artworks of GAPPP
October 3, 2018 (Peer-reviewed und publiziert in The Computer Games Journal, Springer Science)

––; Between ‘Ludic Play’ and ‘Performative Involvement’: Performance Practice in Audiovisual Gamified Multimedia Artworks
Peer-reviewed und publiziert im Online journal econtact! 20.2 – Canada

––; In Vorbereitung: TransCoding und GAPPP- Zwei künstlerische Forschungsprojekte und die Demokratisierung von Kunst für eine Publikation der Universität Innsbruck im Rahmen der Ringvorlesung "Diversität der Medien – Medien der Diversität"

Publikationen über GAPP

Julian Kämper:
Regelbrüche komponieren - Kompositionen zwischen Musik und Videospiel
Publiziert in: MusikTexte 155, 2017

Julian Kämper:
Gameboys. Komposition zwischen Musik und Videospiel
Radio feature bei BR KLASSIK Horizonte, 18.05.2017.

Kontakt

Univ.Prof. Dr. Marko Ciciliani (Projektleitung Kunstuniversität  Graz), marko.cicilianikug.acat

Univ. Prof. Dr. Barbara Lüneburg (Hauptforscherin Performance Studies, Bruckneruniversität Linz)
barbara.lueneburgbruckneruniat