Abschlusskonzert

Im Rahmen von Meisterklassen erhalten seit 25. August acht Musiker/innen aus Südkorea Unterricht an der Bruckneruniversität. Mit Werken von Johann Sebastian Bach bis Umberto Giordano konzertieren sie zum Abschluss am 30. August im Linzer Brucknerhaus. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Koreanische Elite absolviert Meisterklassen an der ABPU

Mittwoch, 30. August 2017
19:30 Uhr, Brucknerhaus, Mittlerer Saal
Eintritt frei

Nach dem erfolgreichen Gastspiel der Bruckneruniversität mit der Oper „Weiße Rose“ in Tongeyoung / Südkorea im Juni 2017, gibt es aktuell ein weiteres Kooperationsprojekt mit dem in der klassischen Musik führenden asiatischen Land. Die „Korean Broadcast Seoul“ (KBS) richtet in Seoul jährlich den bedeutendsten Wettbewerb für junge Musiker/innen aus und einer der Sonderpreise beinhaltet die Entsendung der Gewinner/innen an eine Musikuniversität in Europa, um dort im Rahmen von Meisterklassen weitere Anregungen und Interpretationsvertiefungen zu erlangen.

So erhalten 3 Sänger/innen, 2 Pianist/innen, 2 Geiger/innen sowie eine Cellistin seit 25. August Unterricht bei Josef Sabaini, Andreas Pözlberger, Michael Korstik und Thomas Kerbl an der Bruckneruniversität in Linz.

Zusätzlich fanden Begegnungen mit Adrian Kelly, dem Leiter des „Young Singer Project“ der Salzburger Festspiele sowie eine Audition vor dem neuen Chefdirigenten des Bruckner Orchesters, Markus Poschner, statt.

Gelegenheit, sich vom hohen Niveau der künstlerischen Leistungen der südkoreanischen Studierenden zu überzeugen, gibt es bereits am Mittwoch, 30. August um 19:30 Uhr im Brucknerhaus Linz, wo das Abschlusskonzert der Meisterklassen mit Werken von Johann Sebastian Bach bis Umberto Giordano stattfindet. Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Presse Veranstaltung