Orgelstudium

Das Orgelstudium an der Anton Bruckner Privatuniversität ist von großer Vielfalt bestimmt. Zum Studium der Orgelliteratur von der Gotik bis zum heutigen Tag kommen die Fächer Orgelimprovisation und Orgelbaukunde hinzu. Es wird darauf Wert gelegt, dass Studierende Generalbass und je nach Eignung auch das Spiel historischer Tasteninstrumente erlernen, damit sie im späteren Berufsleben auch als gefragte Begleiter/innen bestehen können.

Der künstlerische Einzelunterricht wird sowohl an der Universität als auch in Linzer Kirchen (Martin Luther Kirche, Minoritenkirche u.a.) abgehalten. Klassenabende finden an verschiedenen Orten des Bundeslandes statt, wobei Repertoire (solistisch und Kammermusik) und Instrument aufeinander abgestimmt werden. Der nahezu einzigartige Schatz an wertvollen, restaurierten historischen Instrumenten Oberösterreichs (etwa 1620 bis 1920) und historisierenden Nachbauten kommt dabei zur Geltung.

Workshops und Referate von in- und ausländischen DozentInnen bringen den jungen Organist/innen wertvolle Impulse von außen.