PRESSE-ARCHIV

Fest Neue Musik - Klangräume

Pressemitteilung 24. Oktober 2012

Hildegard Kleeb © Gary Soskin

Zeitgenössische Klänge

Freitag, 9.11.2012
18:30 Uhr, Großer Saal, Anton Bruckner Privatuniversität
Eintritt frei

Das Fest Neue Musik findet heuer bereits zum dritten Mal an der ABPU statt und widmet sich am Freitag, 9. November 2012 ab 18:30 Uhr neuen „Klangräumen “.

Im ersten Teil des Festes widmen sich der Schweizer Komponist Roland Dahinden und die Pianistin Hildegard Kleeb mit dem Ensemble Neuer Musik der ABPU dem Klang als komplexes Ereignis und in Bezug auf den Raum. Der Klang wird in Typologien und Charaktere aufgefächert. Das darauf basierende maping dient der Kommunikation zwischen Ensemblemitgliedern und Dirigenten.

Das IGNM-Oberösterreich/Linz-Ensemble präsentiert im zweiten Teil den Grazer Komponisten Klaus Lang und stellt die gemeinsam mit dem Komponisten erarbeiteten Werke vor.

Lang ist in seiner Aussage etwas Besonderes, weil er abseits von ausgetretenen „neuen Manierismen“ in einer ruhigen, konzentrierten Form mit Veränderungen auf kleinstem Raum, in welchen es auf jede Nuance ankommt, seine Gedanken formuliert.

Der IGNM-O.Ö./Linz ist es ein besonderes Anliegen, immer wieder neue Facetten der Neuen Musik darzustellen. Nachdem 2011 Alexander Moosbrugger, ein Künstler mit ganz besonderer persönlicher Note, vorgestellt wurde, ist es heuer der Komponist Klaus Lang. Klaus Lang wird beim Konzert anwesend sein wird.

„bewegen“ ist das Motto des dritten Teils des Abends, in dem Christoph Cech Teile aus seinem gleichnamigen Zyklus dirigieren wird.

In den Pausen gibt es Gelegenheit zum Publikumsgespräch mit den Komponisten.

PROGRAMM

Part I - Klangimprovisation
Beginn: 18:30 Uhr

Ensemble für Neue Musik an der Anton Bruckner Privatuniversität
Roland Dahinden und Hildegard Kleeb, Leitung

Part II – Porträtkonzert Klaus Lang
Beginn: 19:50 Uhr

„weiße Äpfel“, „origami“, „drei goldene gesichter“

IGNM-Oberösterreich/Linz-Ensemble
Maria Wahlmüller, Violine
Magdalena Sammer, Violine
Sophie Wahlmüller, Viola
Andrea Obritzhauser, Violoncello
Yova Serkova, Akkordeon
Norbert Trawöger, Flöte

Part III – Christoph Cech: Zyklus „bewegen“
Beginn: 21:10 Uhr

Nr. 1, 2, 4, 5, 7, 9, 11 und 12
Ensemble für Neue Musik an der Anton Bruckner Privatuniversität
Christoph Cech, Leitung

Johanna Breuer
Martina Frank