Zu Gast an der ABPU: Chistoph Sietzen und The Wave Quartet

Samstag, 30. März 2019, 19:30 Uhr, Großer Saal

Eintritt € 20 / Jugendtarif € 10

 

Mit Christoph Sietzen kehrt ein besonderes Ausnahmetalent und Absolvent der Bruckneruniversität für einen Konzertabend zurück auf die Bühne der Universität. Mit im Gepäck hat er nicht nur seine im Herbst 2018 veröffentlichte CD „Incantations“, sondern auch das preisgekrönte Marimba-Ensemble „The Wave Quartet“, in dem Sietzen seit über 10 Jahren Mitglied ist.


Der Schlagwerker Christoph Sietzen wird in der Presse als Ausnahmetalent gefeiert und für seine erfrischende musikalische Natürlichkeit, seine technische Virtuosität sowie ausgeprägte Bühnenpräsenz gelobt. Der in Salzburg geborene Luxemburger gab bereits im Alter von 12 Jahren sein Debüt bei den Salzburger Festspielen und ist u.a. Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD (2014). Er wurde mit dem ICMA (International Classical Music Awards) Young Artist Award 2018 ausgezeichnet; in der Saison 2017/2018 war er zudem „Rising Star“ der European Concert Hall Organisation (ECHO).

Ab der aktuellen Saison ist Christoph Sietzen als “Great Talent” vermehrt am Wiener Konzerthaus zu erleben. Außerdem wird er 2018/2019 im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, dem Großen Festspielhaus Salzburg, dem Athenäum Bukarest und in der Luxemburger Philharmonie auftreten und im Rahmen einer Rezital-Tournee in mehreren Städten Österreichs konzertieren.

Am 30. März ist er zu Gast an der Bruckneruniversität und bringt sowohl solo wie auch mit dem Ensemble „The Wave Quartet“ Werke von Iannis Xenakis, Avner Dorman, Astor Piazzolla, Joseph Schwantner und Georges Bizet/Rodion Schtschedrin sowie von Suzanne Vega und Ed Sheeran zur Aufführung. 

Eva-Maria Bauer
Irene Pechböck-Pilz, MA

Presse

Christoph Sietzen (c) Stefan Sietzen