Violatag an der Bruckneruniversität mit Tabea Zimmermann und Claudia Bussian

Am 8. Juni drehte sich an der Bruckneruniversität alles um die Bratsche. Unter dem Motto „Viola? Voilà!“ standen Konzerte mit Studierenden der Bruckneruniversität sowie ein Konzert mit Schüler*innen und Lehrenden des Landesmusikschulwerkes sowie Meisterkurse mit den international renommierten Bratschistinnen Claudia Bussian und Tabea Zimmermann am Programm. Letztere konzertiert zum Abschluss des Violatages um 19:30 Uhr im Großen Saal der Bruckneruniversität.

Tabea Zimmermann widmete sich in ihrer Masterclass vor allem den verschiedenen Ausdrucksmöglichkeiten von Repertoire-Stücken und u. a. auch der richtigen Bogentechnik. In der Masterclass von Claudia Bussian stand die Vorbereitung für ein Probespiel im Mittelpunkt. Neben den Bratschen-Studierenden nahmen auch zahlreiche Violin- und Cellostudierende passiv an den Meisterkursen teil.  

 

Den Abschluss bildete ein Galakonzert von Tabea Zimmermann mit Dénes Várjon am Klavier und Werken von Fanny Mendelssohn-Hensel, Robert Schumann, Clara Schumann und Rebecca Clarke im Großen Saal der Universität. 

Saiteninstrumente Studium Veranstaltung