Tanzensemble der Bruckneruniversität eröffnete St. Florianer Brucknertage

Unter dem Titel "Bruckner getanzt?!" fand am 18. August 2019 das Eröffnungskonzert der St. Florianer Brucknertage im Marmorsaal des Augustiner Chorherrenstiftes unter Mitwirkung eines Tanzensembles des Institute of Dance Arts (IDA) in einer Choreographie von Rose Breuss statt.

Der Marmorsaal wird dazu in eine Art Arena verwandelt, in der die Tänzerinnen und Tänzer in der Mitte des Publikums zu Bruckners Musik tanzen werden. Dieses bislang einzigartige Experiment wird Bruckner zu einem ungewohnten künstlerischen Rendezvous führen, man kann sehr gespannt sein, wie hier Psychologie, Pantomime und Tanz zu den emotionalen Tiefen der Symphonie stehen werden.

"Der Choreographie „Re-Visionen und Fassungen“ liegen Körper- und Raumstudien, choreographische Zeichnungen und Raumskizzen aus dem 19. und 20. Jahrhundert zugrunde: zum einen die Skizzenblätter des Choreographen Ferdinand Reisinger aus dem 19. Jahrhundert (Houghton Library, Boston) und zum anderen Fotos und Tanzbeschreibungen der expressionistischen Tänzerin Gertrud Bodenwieser aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (Bildarchiv der Nationalbibliothek Wien)", so Institutsdirektorin und Choreographin Rose Breuss.

Das Tanzensemble – bestehend aus 10 Tänzer und Tänzerinnen – aktualisiert diese Räume, Körper-Architekturen, Positionierungen und Körpergesten in einer (fassungs)losen, assoziativen, freien Spannung zum historischen Hintergrund des Marmorsaales. Die Re-Vision spielt sich im musikalischen Raum der 2. Sinfonie von Anton Bruckner ab und bringt eine zeitgenössische Tanzfassung zum Vorschein.

"Das Ensemble begeisterte dabei mit konzentriert bestechender Präzision, gekonntem Interagieren zwischen Musik, Ausdruck, Mimik sowie körperlicher Impulsivität und überzeugte mit einer höchst beeindruckenden Gesamtleistung," schrieb Michael Wruss in den OÖ Nachrichten über die Performance.

"Das Auge war auf die zehn Tänzer gerichtet, die in ihren schlicht gestalteten Roben die Musik in Körpersprache verwandelten. Ihre Schritte und Gesten wurden zu einem erhebenden Ausdruck, der sich in solistischer und gruppendynamischer Abfolge, immer wieder am blanken 300 Jahre alten Marmorboden neu formierte," so Christine Grubauer vom OÖ Volksblatt.

 

Eröffnungskonzert der St. Florianer Brucknertage
Sonntag, 18. August 2019, 19:30 Uhr
Stift St. Florian

"Bruckner getanzt?"

Tanzensemble der Anton-Bruckner-Privatuniversität (Leitung: Rose Breuss)

Ashleigh Cooper, Kai Chun Chuang, Pablo Delgado Flores, Berenice Arias Leal, Marcela Mariana López Morales, Jerca Roznik Novak, Maria Shurkhal, Vesna Tepic, DaJeong Yu, Shao Yang Hsieh, Eszter Petrány

Till Alexander Körber, Klavier
Oleksandr Popov, Klavier

Programm

Anton Bruckner:Sinfonie Nr. 2 c-Moll auf zwei Klaviere, Klavierfassung: Karl Grunsky

Ralph Mothwurf (JTO):„Antworten auf Bruckner“ (Uraufführung)

 

 

Dance Arts Veranstaltung Erfolg