Forum Kammermusik: Schönberg und Poulenc: Wiener Schule - Groupe Des Six

Dienstag, 02. April 2019, 19:30 Uhr, Großer Saal

Eintritt frei

 

Studierende und Lehrende der Bruckneruniversität

Koordination: Johanna Dömötör

Jedes Semester präsentieren beim Forum Kammermusik Studierende gemeinsam mit Lehrenden der Bruckneruniversität bekannte wie auch selten zu hörende kammermusikalische Werke. 

Am 2. April widmet sich die Veranstaltungsreihe den rebellischen Komponisten Arnold Schönberg und Francis Poulenc und eröffnet damit einen musikalischen Einblick in die spannende Epoche des Jung-Wiener-Kreises und der Pariser Groupe des Six. Denn während Francis Poulenc die Seele der Musik auf den Straßen und in den Cafés und Cabarets von Paris anstatt in den Konzertsälen suchte, sorgte sein Freund Arnold Schönberg im Wiener Konzertverein für Skandalkonzerte, da das Publikum mit seiner Musik nicht zurechtkam. 

Unter dem Titel „Schönberg und Poulenc: Wiener Schule – Groupe des Six“ würdigt das Forum Kammermusik das Schaffen der beiden Komponisten und bringt ebenso Werke von Alban Berg und Darius Milhaud sowie eine von Anton Webern bearbeitete Komposition Schönbergs zur Aufführung.

Eva-Maria Bauer
Irene Pechböck-Pilz, MA

Presse

(c) Reinhard Winkler