Drohnenshow mit Universitätsorchester für Rock in Rio

Rock in Rio zählt zu den größten Rockmusik-Festivals weltweit und glänzt heuer nicht nur mit einem hochkarätigen Line-Up, sondern erstmals auch mit einer Drohnenshow der Extraklasse: Jeden Abend werden die Ars Electronica SPAXELS® über dem Barra Olympic Park von Rio de Janeiro aufsteigen und das Publikum auf den Headliner des jeweiligen Tages einstimmen.

Der Linzer Drohnenschwarm wird dabei spektakuläre Leuchtskulpturen in den Nachthimmel zaubern – eine mehr als 200 Meter lange, majestätische Sinuswelle, eine gigantische E-Gitarre und last but not least natürlich auch das Logo von Rock in Rio.

Video-Teaser-Produktion bei Neulichtenberg

Nachdem sich das Spaxels-Team seit Mitte Februar darauf vorbereitet hatte, startete man Anfang April auf einem Feld bei Neulichtenberg einen mehrtägigen Testflug-Marathon. Der letzte Flug wurde schließlich vom Symphonieorchester der Anton Bruckner Privatuniversität begleitet, das direkt vor Ort die vom Komponisten und Arrangeur Hermann Miesbauer adaptierte Version der offiziellen Rock-in-Rio-Hymne spielte. Sowohl die Spaxels als auch das 60-köpfige Orchester standen dabei im Mittelpunkt von Dreharbeiten für einen Videoteaser und einen TV-Beitrag für das brasilianische Fernsehen.

 

 

Universität Veranstaltung

Spaxels Testfligth for Rock in Rio (c) R. Bauernhansl