WinterJazzNites: Old and New Dreams #1

16. – 18. JÄNNER 2019, Anton Bruckner Privatuniversität

Eintritt ab 19:00 Uhr (Sonic Lab):

pro Abend € 15 / Jugendtarif € 8

Ermäßigter Eintritt für alle drei Abende € 30 / Jugendtarif € 15

 

Koordination:
Peter Herbert
Martin Stepanik

Drei Tage lang bespielen Studierende und Lehrende des Instituts für Jazz und Improvisierte Musik (JIM) mit internationalen Gästen die Bühnen der Bruckneruniversität.

Neben Abschlusskonzerten von Kompositions-, Gesangs- und Instrumentalstudierenden richtet sich bei den WinterJazzNites der Fokus auf das aktuelle Musikschaffen der österreichischen Jazznachwuchsszene. Diese trifft auf Studierende und Lehrende von anderen europäischen Musikhochschulen und verspricht dem Publikum ein musikalisches Crossover, das von improvisierter und innovativ komponierter Musik über ein textbasiertes Ensemble bis hin zu Minimal und World Music sowie Tanz reicht.

Allen Beteiligten gemeinsam ist die Spielfreude, die sie entwickeln, wenn es darum geht, die Grenzen des Jazz nicht nur auszuloten, sondern sie auch gekonnt zu überschreiten. So trifft unter dem Motto „Old and New Dreams“ das traditionelle Regelwerk des Jazz auf innovative Ansätze, die neue Klangwelten in das musikalische Feld führen. 

HIGHLIGHTS 

Mit dem Lyrics-Writer-Ensemble hat sich unter der Leitung von Willi Landl erstmals an der Bruckneruniversität eine Gruppe formiert, die sich speziell mit Texten und Lyrics der Musik beschäftigt. Sie präsentieren die Resultate am 16.01. um 17:30 Uhr. Später sorgt um 20:00 Uhr das Trio Runner für einen heißen Mix aus erdig-groovigem Sound und frei improvisierter Musik. 

Als fixer Bestandteil der WinterJazzNites gastiert am 17.01. das Ensemble CHAUD, an der Bruckneruniversität, das Musiker/innen aus fünf Musikuniversitäten (Luzern, Lausanne, Stuttgart, Graz und Linz) zu einem spannenden und zukunftsorientierten Musikerlebnis vereint.

Zu Gast in Peter Herbert´s Improensemble ist am 18.01. der Cellist Stephan Braun, der als einer der interessantesten Cellisten in der europäischen Jazzszene gilt und der am Tag zuvor für Studierende der Bruckneruniversität eine Masterclass abhält. 

Im Anschluss sorgt um 20:00 Uhr die Singer-Songwriter Newcomerin Nadja Bodlak mit ihrer Formation „Nnella Close to a Reality“ für einen intensiven und melodischen Ausklang der WinterJazzNites 2019. 

16. – 18. JÄNNER 2019, Anton Bruckner Privatuniversität
Eintritt ab 19:00 Uhr (Sonic Lab):
pro Abend € 15 / Jugendtarif € 8
Ermäßigter Eintritt für alle drei Abende € 30 / Jugendtarif € 15

Eva-Maria Bauer
Irene Pechböck-Pilz, MA

Presse Veranstaltung Jazz and Improvised Music