Symposium "verschieden gleich - gleich verschieden" Vielfalt als Normalität

Kooperationsveranstaltung der Anton Bruckner Privatuniversität und der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz

Veranstaltungsart:
Gastkurs, Workshop, Tagung, Symposium
Veranstaltungstitel:
Symposium "verschieden gleich - gleich verschieden" Vielfalt als Normalität
Wann und Wo:
28.02.2018 - 09:00 - Kleiner Saal
Abhaltungsstatus:
fix
Themen:
  • sonstiger Themenbereich
  • Vortrag
  • Workshop
Veranstalter:
Kontakt:
Wimmer, Constanze; Univ.Prof. Mag. Dr.
Anmeldung:
Anmeldung erforderlich
Nähere Informationen und Anmeldung:
Tel. +43 732 77 26 66 DW 4600
Mobil: +43 676 87 76 46 05

Anmeldung über PH-online FBZ18SX002 oder per
Mail an beratung@ph-linz.at
Andere Konditionen:
keine
Download:
Pluralität und Heterogenität kennzeichnen unsere gegenwärtige Gesellschaft. Vielfalt und Verschiedenheit finden sich demgemäß auch in Schulklassen und Hörsälen.

In Fachvorträgen, Workshops und künstlerischen Interventionen richtet das Symposium den Blick auf den konstruktiven Umgang mit der Vielfalt als Normalität.
Paul Zulehner geht in seinem Vortrag der Frage nach, was uns Menschen angesichts unserer heterogen geprägten Lebensräume in Arbeit, Schule und Freizeit ängstigt oder ermutigt und somit zur Abwehr oder zum Einsatz füreinander veranlasst.

Mark Terkessidis thematisiert, in wie weit die Institution Schule „fit für die Vielheit der Bevölkerung“ ist. Er führt neue Methoden der innerschulischen Zusammenarbeit
an und erläutert, warum Vielheit als Quelle für Innovation betrachtet werden kann.
Anhand der Kurzrede einer Preisträgerin des Wettbewerbes „sag´s multi“ wird auch die Perspektive von Schülerinnen und Schülern

Programm

In den Workshops werden folgende Aspekte des Themas bearbeitet: Haltungen und Strategien im Umgang mit Pluralität Handlungsmöglichkeiten abseits von Zuschreibungen und Vorurteilen – Best Practice Homogene Vielfaltsbilder? – Ambivalenzen in Theorie und Praxis

Konstrukte und Bilder zu Normalität und Identität
Inklusives Handeln durch Musik im Schulalltag

Vorträge:
Paul M. Zulehner, Mark Terkessidis

Workshops:
Linda Aicher, Kenan Dogan Güngör, Renate Hofer-Truttenberger, Andreas Hotea-Mayrhofer, Sven Janson, Reinhard Leonhardsberger, Barbara Mayrhofer-Diaw, Günther Resch, Thomas Schlager-Weidinger, Michaela Vaught, Valerie Westlake-Klein, Bianka Wüstehube

Zielgruppe: Lehrer/-innen, Schulleiter/-innen, Musikpädagoginnen und Musikpädagogen, Elementarpädagoginnen und Elementarpädagogen,
Lehrende und Studierende Kooperationsveranstaltung der Anton Bruckner
Privatuniversität und der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz

Kosten

Teilnahmebetrag , Verwaltungsbeitrag: 30 €
Zurück