Porträtkonzert Paul Wittgenstein - "Ein Stumpf von zwanzig Zentimetern"

Veranstaltungsart:
Konzert, Klassenabend, Kaleidoskop
Veranstaltungstitel:
Porträtkonzert Paul Wittgenstein - "Ein Stumpf von zwanzig Zentimetern"
Wann und Wo:
12.11.2018 - 19:30 - Kleiner Saal
Abhaltungsstatus:
fix
Themen:
  • Konzert
  • Top Events
Kontakt:
Hartl, Eva
Anmeldung:
Anmeldung erforderlich
Anmeldung unter Veranstaltungen@bruckneruni.at bzw.
+43 732 701000 280
Andere Konditionen:
keine
Download:
„EIN STUMPF VON ZWANZIG ZENTIMETERN”
(aus Lea Singer: „Konzert für die linke Hand”)
Der Abend beleuchtet am Beispiel des einarmigen Pianisten Paul Wittgenstein die Situation unzähliger verstümmelter und traumatisierter Musiker, die nach dem Ende des Ersten Weltkrieges mit einem völlig veränderten Leben konfrontiert waren.
In Bezug auf Pianisten bedeutete dies, aus der Not einer amputationsbedingten lebenslangen Berufsunfähigkeit eine Tugend zu machen: Musik für die linke Hand zu spielen – nicht im Sinne einer kuriosen Seitenlinie der Klavierliteratur, sondern als künstlerisch ernst zu nehmende Überlebensstrategie.

Konzept und Idee: Eva Hartl
Sprecher: Isabella Campestrini, Friedrich Eidenberger, Florian Granzner
Klavier: Valentin Steinsiek

Programm

Das bewegte Leben des einarmigen Pianisten Paul Wittgenstein
Mit Klaviermusik für die linke Hand, ergänzt um Gedichte und Essays von Joseph Roth, Stefan Zweig, Karl Kraus, Anton Kuh und Erich Kästner.

Kosten

Teilnahmebetrag , Eintritt € 15 / Jugendtarif € 8
Zurück