Marimbakonzert Christoph Sietzen und The Wave Quartett

Veranstaltungsart:
Konzert, Klassenabend, Kaleidoskop
Veranstaltungstitel:
Marimbakonzert Christoph Sietzen und The Wave Quartett
Wann und Wo:
30.03.2019 - 19:30 - Großer Saal
Abhaltungsstatus:
fix
Themen:
  • Konzert
  • Top Events
Kontakt:
Kerbl, Thomas; Univ.Prof.
Andere Konditionen:
keine
Download:
Der Schlagwerker Christoph Sietzen wird in der Presse als Ausnahmetalent gefeiert und für seine erfrischende musikalische Natürlichkeit, seine technische Virtuosität sowie ausgeprägte Bühnenpräsenz gelobt. Im Alter von 12 Jahren gab er sein Debüt bei den Salzburger Festspielen und ist u. a. Preisträger des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD (2014). Er wurde mit dem International Classical Music Awards (ICMA) Young Artist Award 2018 ausgezeichnet; in der Saison 2017/2018 war er zudem „Rising Star” der European Concert Hall Organisation (ECHO). Der in
Salzburg geborene Luxemburger wurde seit seinem sechsten Lebensjahr von Martin Grubinger sen. unterrichtet und studierte später Marimba bei Bogdan Bacanu und Schlagwerk bei Leonhard Schmidinger sowie Josef Gumpinger an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz, wo er mit Auszeichnung abschloss. Seit 2014 unterrichtet
Christoph Sietzen an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

THE WAVE QUARTET: Bogdan Bacanu, Vladi Petrov, Christoph Sietzen, Emiko Uchiyama
Seiner großen Leidenschaft für die Musik des Barock folgend, wollte der weltweit renommierte Marimba- Spieler Bogdan Bacanu Johann Sebastian Bachs Konzerte für zwei Cembali auch für Marimba spielbar machen und suchte sich mit Christoph Sietzen sowie mit Emiko Uchiyama und Vladi Petrov, die als Marimba Duo
internationale Wettbewerbe gewonnen haben, drei hochkarätige Kollegen zur Gründung des „Wave Quartet”.
Die Werke von Bach und Zeitgenossen stellen seither einen wichtigen Schwerpunkt im vielfältigen Repertoire des Quartetts dar, das bis hin zu Astor Piazzolla oder aktuell einer neuen Bearbeitung von Bizets „Carmen” reicht, die im Frühjahr 2019 bei Sony Classical auf CD erscheinen wird. Neben den Bearbeitungen sind Originalwerke
ein fixer Bestandteil des Repertoires, von denen einige eigens für das Quartett geschrieben wurden.

Programm

Mit Werken u. a. von Iannis Xenakis, Avner Doman, Emmanuel Séjourné

Kosten

Teilnahmebetrag , Eintritt € 20 / Jugendtarif € 10; Karten erhältlich unter veranstaltungen@bruckneruni.at oder +43 732 701000 285
Zurück