Aktuelle Stellenausschreibungen

Universitätsprofessur für Musikpädagogik/Musikdidaktik

Beschäftigungsausmaß: 100%
Beschäftigungsdauer: vorerst befristet auf drei Jahre; bei positiver Evaluierung Dauerverwendung
Einstufung: Funktionslaufbahn LD 8 des Oö. Gehaltsgesetzes 2001
Entlohnung: Bruttojahresgehalt ab EUR 57.514,80 (je nach anrechenbaren Vordienstzeiten)
Geplanter Dienstbeginn: 01.10.2018
Auswahlverfahren: gemäß Berufungsordnung der Anton Bruckner Privatuniversität

Ausschreibung UnivProf. Musikpädagogik Musikdidaktik 

Die Anton Bruckner Privatuniversität ist seit 2016 Kooperationspartner im „Verbund Cluster Mitte“, einem Zusammenschluss der Universitäten und Pädagogischen Hochschulen in Salzburg und Oberösterreich, die gemeinsam das Bachelor- und Masterstudium angehender Pädagog/innen für das Lehramt im Sekundarbereich des allgemein bildenden Schulwesens anbieten. Die ABPU wirkt an der Ausbildung von Pädagog/innen im Fach Musikerziehung mit. Um die Zusammenarbeit mit der Privaten Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz und der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich sowie dem Verbund Cluster Mitte zu intensivieren, erweitert die Anton Bruckner Privatuniversität ihre Ressourcen im Hinblick auf das Fach Musikerziehung.

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Lehramtsstudium Musik
  • Unterrichtserfahrung in der Sekundarstufe 1 und Sekundarstufe 2
  • Musikpädagogische Promotion sowie Habilitation (bzw. habilitationsadäquate Leistungen)
  • Einschlägige Publikationen
  • Erfahrungen in der Hochschullehre
  • Kooperationserfahrung mit den Teildisziplinen der Musikpädagogik: Instrumentalpädagogik, Elementare Musikpädagogik und Musikvermittlung
  • Regelmäßige Anwesenheit an der Anton Bruckner Privatuniversität

Aufgaben:

  • Konzeptionelle Weiterentwicklung des Studiums Musikerziehung an der Anton Bruckner Privatuniversität
  • Pflege der Kooperation mit den beiden Pädagogischen Hochschulen am Standort Linz und mit der Partneruniversität Mozarteum Salzburg im „Verbund Mitte“
  • Organisation und Koordination des Studienbetriebs innerhalb der Kooperationspartner im „Verbund Mitte“
  • Durchführung von einschlägigen Lehrveranstaltungen im Bereich Musikdidaktik (im Ausmaß von 9 Stunden)
  • Aktive Vernetzung mit dem Kollegium des Instituts für Musikpädagogik in seiner Breite
  • Initiierung und Durchführung von Forschungsprojekten im Bereich Musikpädagogik
  • Betreuung von Masterarbeiten und Dissertationen
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung der Universität

Ihren Unterlagen legen Sie bitte bei:

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse, Urkunden und Dokumente über eine der Verwendung entsprechende Qualifikation
  • Nachweise pädagogischer und wissenschaftlicher Tätigkeiten
  • Name und Anschrift von fünf Fachgutachter/innen
    (Diese Fachgutachter/innen werden ggf. von der Berufungskommission mit der Erstellung eines Gutachtens über die Eignung der Kandidatin/des Kandidaten für die jeweilige Universitätsprofessur beauftragt. Als Fachgutachter/in kommt jede Person in Frage, die die Eignung der Kandidatin/des Kandidaten in fachlich kompetenter Weise beurteilen kann.)

Kontakt & allgemeine Informationen:

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die Institutsdirektorin des Instituts für Musikpädagogik, Frau ao. Univ. Prof. Bianka Wüstehube (bianka.wüstehube@bruckneruni.at). Für organisatorische Fragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Personal und Recht, Herr Mag. Markus Grimberger (T: +43 732 701000 291; E: personalbruckneruniat) gerne zur Verfügung.

Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung an der Anton Bruckner Privatuniversität entstehen, können leider nicht ersetzt werden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ende des Berufungsverfahrens vernichtet.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens 5. März 2018 (Datum des Poststempels) an die Anton Bruckner Privatuniversität, Abteilung Personal und Recht, Hagenstraße 57, A-4040 Linz, oder per E-Mail an personalbruckneruniat.

Im Sinne der Gleichstellungsintentionen des Landes Oberösterreich begrüßen wir gleichermaßen die Bewerbung von Frauen wie Männern.

Universitätsprofessur für Musiktheorie

Beschäftigungsausmaß: 50%
Beschäftigungsdauer: vorerst befristet auf drei Jahre; bei positiver Evaluierung Dauerverwendung
Einstufung: Funktionslaufbahn LD 8 des Oö. Gehaltsgesetzes 2001
Entlohnung: Bruttojahresgehalt ab EUR 28.757,40 (je nach anrechenbaren Vordienstzeiten)
Geplanter Dienstbeginn: 01.10.2018
Auswahlverfahren: gemäß Berufungsordnung der Anton Bruckner Privatuniversität

Anforderungen:

  • Facheinschlägiges abgeschlossenes künstlerisches oder künstlerisch-wissenschaftliches Studium (Promotion erwünscht)
  • Einschlägige Publikationen
  • Erfahrungen in der Hochschullehre
  • Regelmäßige Anwesenheit an der Anton Bruckner Privatuniversität

Aufgaben:

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Kollegium der Anton Bruckner Privatuniversität, insbesondere mit dem Institut für Musikpädagogik im Hinblick auf das Studium Musikerziehung
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen in Fächern der Musiktheorie (im Ausmaß von 11 Stunden)
  • Betreuung von Abschlussarbeiten (Bachelor, Master, künstlerisch-wissenschaftliche Promotionen)
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung der Universität

Ihren Unterlagen legen Sie bitte bei:

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse, Urkunden und Dokumente über eine der Verwendung entsprechende Qualifikation
  • Nachweise pädagogischer, künstlerischer oder wissenschaftlicher Tätigkeiten
  • Name und Anschrift von fünf Fachgutachter/innen
    (Diese Fachgutachter/innen werden ggf. von der Berufungskommission mit der Erstellung eines Gutachtens über die Eignung der Kandidatin/des Kandidaten für die jeweilige Universitätsprofessur beauftragt. Als Fachgutachter/in kommt jede Person in Frage, die die Eignung der Kandidatin/des Kandidaten in fachlich kompetenter Weise beurteilen kann.)

Kontakt & allgemeine Informationen:

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an den stv. Institutsdirektor des Instituts für Theorie und Geschichte, Herrn Univ.Doz. Dr. Hans Georg Nicklaus, MA (E: georg.nicklausbruckneruniat). Für organisatorische Fragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Personal und Recht, Herr Mag. Markus Grimberger (T: +43 732 701000 291; E: personalbruckneruniat) gerne zur Verfügung.

Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung an der Anton Bruckner Privatuniversität entstehen, können leider nicht ersetzt werden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ende des Berufungsverfahrens vernichtet.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens 5. März 2018 (Datum des Poststempels) an die Anton Bruckner Privatuniversität, Abteilung Personal und Recht, Hagenstraße 57, A-4040 Linz, oder per E-Mail an personalbruckneruniat. Im Sinne der Gleichstellungsintentionen des Landes Oberösterreich begrüßen wir gleichermaßen die Bewerbung von Frauen wie Männern.

Universitätsprofessur für Musikwissenschaft

Beschäftigungsausmaß: 100%
Beschäftigungsdauer: vorerst befristet auf drei Jahre; bei positiver Evaluierung Dauerverwendung
Einstufung: Funktionslaufbahn LD 8 des Oö. Gehaltsgesetzes 2001
Entlohnung: Bruttojahresgehalt ab EUR 57.514,80 (je nach anrechenbaren Vordienstzeiten)
Geplanter Dienstbeginn: 01.10.2018
Auswahlverfahren: gemäß Berufungsordnung der Anton Bruckner Privatuniversität

Die Anton Bruckner Privatuniversität legt großen Wert auf die Verknüpfung der wissenschaftlichen Forschung mit der künstlerischen Lehre. Wir suchen einen Musikwissenschaftler/eine Musikwissenschaftlerin, die/der an der Zusammenarbeit mit künstlerischen Fachkolleg/innen in besonderer Weise interessiert ist. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der Lehre im Bereich der Schulmusik.

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Fach Musikwissenschaft
  • Promotion sowie Habilitation (bzw. habilitationsadäquate Leistungen)
  • Einschlägige Forschungsprojekte
  • Einschlägige Publikationen
  • Erfahrungen in der Hochschullehre
  • Regelmäßige Anwesenheit an der Anton Bruckner Privatuniversität

Aufgaben:

  • Interdisziplinäre Vernetzung mit dem Kollegium der Anton Bruckner Privatuniversität, insbesondere mit dem Institut für Musikpädagogik im Hinblick auf das Studium Musikerziehung
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bereich Musikgeschichte, Formenlehre, Instrumentenkunde (im Ausmaß von 12 Stunden)
  • Initiierung und Durchführung von Forschungsprojekten
  • Einwerbung von Drittmitteln für Forschung
  • Betreuung von Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung der Universität 

Ihren Unterlagen legen Sie bitte bei:

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse, Urkunden und Dokumente über eine der Verwendung entsprechende Qualifikation
  • Nachweise pädagogischer und wissenschaftlicher Tätigkeiten
  • Name und Anschrift von fünf Fachgutachter/innen
    (Diese Fachgutachter/innen werden ggf. von der Berufungskommission mit der Erstellung eines Gutachtens über die Eignung der Kandidatin/des Kandidaten für die jeweilige Universitätsprofessur beauftragt. Als Fachgutachter/in kommt jede Person in Frage, die die Eignung der Kandidatin/des Kandidaten in fachlich kompetenter Weise beurteilen kann.)

Kontakt & allgemeine Informationen:

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an den stv. Institutsdirektor des Instituts für Theorie und Geschichte, Herrn Univ.Doz. Dr. Hans Georg Nicklaus, MA (E: georg.nicklausbruckneruniat). Für organisatorische Fragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Personal und Recht, Herr Mag. Markus Grimberger (T: +43 732 701000 291; E: personalbruckneruniat) gerne zur Verfügung.

Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung an der Anton Bruckner Privatuniversität entstehen, können leider nicht ersetzt werden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ende des Berufungsverfahrens vernichtet.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens 5. März 2018 (Datum des Poststempels) an die Anton Bruckner Privatuniversität, Abteilung Personal und Recht, Hagenstraße 57, A-4040 Linz, oder per E-Mail an personalbruckneruniat.

Im Sinne der Gleichstellungsintentionen des Landes Oberösterreich begrüßen wir gleichermaßen die Bewerbung von Frauen wie Männern.

Universitätsprofessur für künstlerisch-wissenschaftliche Forschung

Beschäftigungsausmaß: 100%
Beschäftigungsdauer: vorerst befristet auf drei Jahre; bei positiver Evaluierung Dauerverwendung
Einstufung: Funktionslaufbahn LD 8 des Oö. Gehaltsgesetzes 2001
Entlohnung: Bruttojahresgehalt ab EUR 57.514,80 (je nach anrechenbaren Vordienstzeiten)
Geplanter Dienstbeginn: 01.10.2018
Auswahlverfahren: gemäß Berufungsordnung der Anton Bruckner Privatuniversität

An der Anton Bruckner Privatuniversität startet vorbehaltlich der positiven Akkreditierung durch die AQ Austria zum Wintersemester 2018/19 ein Doktoratsprogramm, das zwei Studienrichtungen vorsieht: eine künstlerisch-wissenschaftliche Promotion, die zum Doktor artium und eine wissenschaftliche Promotion, die zum PhD führt. Folgende Fächer werden derzeit im Rahmen des Doktoratsprogramms vertreten: Historisch informierte Aufführungspraxis, Komposition, Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Angewandte Musikpsychologie, Tanz und Tanzwissenschaft. Wir suchen eine/n Leiter/in der Doktoratsprogramme, der/die die Studienangebote betreut, interdisziplinär koordiniert und weiterentwickelt.

Anforderungen:

  • Mehrjährige künstlerisch-wissenschaftliche Forschung auf internationalem Niveau
  • Vernetzung in der internationalen Community der Artistic Research
  • Doktorat und Habilitation (bzw. gleich zu wertende künstlerisch-wissenschaftliche Leistung)
  • Forschungsprojekte in interdisziplinären Teams
  • Lehrerfahrung an künstlerischen Universitäten bzw. Hochschulen
  • Regelmäßige Anwesenheit an der Anton Bruckner Privatuniversität

Aufgaben:

  • Leitung und Entwicklung der künstlerisch-wissenschaftlichen und wissenschaftlichen Doktoratsstudiengänge der Anton Bruckner Privatuniversität
  • Initiierung und Durchführung von Forschungsprojekten
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen in den Master- und Doktoratsstudien (im Ausmaß von 9 Stunden)
  • Einwerbung von Drittmitteln
  • Betreuung von Dissertationen
  • Pflege und Aufbau internationaler Kooperationen zu Künstler/innen, Wissenschaftler/innen und zu Institutionen
  • Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung der Universität

Ihren Unterlagen legen Sie bitte bei:

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse, Urkunden und Dokumente über eine der Verwendung entsprechende Qualifikation
  • Nachweise künstlerischer, wissenschaftlicher, künstlerisch-wissenschaftlicher und pädagogischer Tätigkeiten
  • Name und Anschrift von fünf Fachgutachter/innen
    (Diese Fachgutachter/innen werden ggf. von der Berufungskommission mit der Erstellung eines Gutachtens über die Eignung der Kandidatin/des Kandidaten für die jeweilige Universitätsprofessur beauftragt. Als Fachgutachter/in kommt jede Person in Frage, die die Eignung der Kandidatin/des Kandidaten in fachlich kompetenter Weise beurteilen kann.)

Kontakt & allgemeine Informationen:

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die Studiendekanin für künstlerisch-pädagogische Studien, Frau Univ.Prof. Dr. Constanze Wimmer (T: +43 732 701000 232; E: constanze.wimmerbruckneruniat). Für organisatorische Fragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Personal und Recht, Herr Mag. Markus Grimberger (T: +43 732 701000 291; E: personalbruckneruniat) gerne zur Verfügung.

Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung an der Anton Bruckner Privatuniversität entstehen, können leider nicht ersetzt werden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ende des Berufungsverfahrens vernichtet.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens 5. März 2018 (Datum des Poststempels) an die Anton Bruckner Privatuniversität, Abteilung Personal und Recht, Hagenstraße 57, A-4040 Linz, oder per E-Mail an personalbruckneruniat.

Im Sinne der Gleichstellungsintentionen des Landes Oberösterreich begrüßen wir gleichermaßen die Bewerbung von Frauen wie Männern.

Universitätslehrer/in für Klassisches Ballett

  • Beschäftigungsausmaß: 40,91% (Lehrverpflichtung von 9 Wochenstunden)
  • Beschäftigungsdauer: vorerst befristet auf drei Jahre; bei positiver Evaluierung Dauerverwendung
  • Einstufung: Funktionslaufbahn LD 10 des Oö. Gehaltsgesetzes 2001
  • Entlohnung: Bruttojahresgehalt ab EUR 19.834,69 (je nach anrechenbaren Vordienstzeiten)
  • Geplanter Dienstbeginn: 01.10.2018
  • Auswahlverfahren: zweistufiges Verfahren gemäß § 27 der Satzung:
  • Vorauswahl durch Besetzungskommission/ Hearing inkl. Lehrprobe
  • Organisationseinheit: Institut für Tanz (IDA)

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit spezifischen Qualifikationen sowohl im künstlerischen wie im künstlerisch-pädagogischen Bereich.

Ausschreibung Universitätslehrer/in Klassisches Ballett

Anforderungen:

  • Fundierte Lehrpraxis im Klassischen Ballett
  • Eigene, sehr gut ausgearbeitete und zeitgemäße Ansätze im Ballettunterricht, Kenntnisse verschiedener Methodiken
  • Langjährige Erfahrung in der Unterrichtspraxis (spezifisch für zeitgenössische Tänzer/innen) und in verschiedenen professionellen Praxisfeldern (Unterrichtssprachen deutsch und englisch)
  • Performance-Erfahrungen als klassische/r und zeitgenössische/r Tänzer/in in der (inter)nationalen Tanzszene
  • Herausragende pädagogische Fähigkeiten für Klassisches Ballett
  • Langjährige Erfahrung mit verschiedenen internationalen Ballett-/Tanzkompanien
  • Verfügbarkeit von internationalen Netzwerken in künstlerischen Produktionspraxen
  • Offenheit für Teamarbeit
  • Regelmäßige Anwesenheit an der Anton Bruckner Privatuniversität in Absprache mit der Institutsdirektion

 

Aufgaben:

  • Training für alle Stufen (vier Bachelor- und zwei Master-Jahrgänge)
  • Einstudierung von eigenem Repertoire, das die Studierenden auf ihren jeweiligen technischen und kreativen Levels unterstützt und fordert
  • Gezielte Ballettpädagogik für zeitgenössische Tänzer/innen, die Verbindungen zu Bewegungsprinzipien und zum Bewegungsvokabular der zeitgenössischen Techniken herstellt
  • Repertoireproben und Erarbeitung bzw. Aufbau eines spezifischen IDA Repertoires

Ihren Unterlagen legen Sie bitte bei:

  • Lebenslauf
  • Zeugnisse, Urkunden und Dokumente über eine der Verwendung entsprechende Qualifikation
  • Nachweise facheinschlägiger künstlerischer und pädagogischer Tätigkeiten

Kontakt & allgemeine Informationen:

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die Institutsdirektorin des Instituts für Tanz, Frau Univ. Prof.Mag. Rose Breuss (rose.breussbruckneruniat).

Für organisatorische Fragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung Personal und Recht, Herr Mag. Markus Grimberger (T: +43 732 701000 291; E: personalbruckneruniat) gerne zur Verfügung.

Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung an der Anton Bruckner Privatuniversität entstehen, können leider nicht ersetzt werden. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ende des Besetzungsverfahrens vernichtet.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens 12. März 2018 (Datum des Poststempels) an die Anton Bruckner Privatuniversität, Abteilung Personal und Recht, Hagenstraße 57, A-4040 Linz, oder per E-Mail an personalbruckneruniat.

Im Sinne der Gleichstellungsintentionen des Landes Oberösterreich begrüßen wir gleichermaßen die Bewerbung von Frauen wie Männern.

Initiativbewerbungen

Initiativbewerbungen richten Sie bitte an personalbruckneruniat

Wir bitten Sie, Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in einem Sammeldokument zusammengefasst (PDF) an uns zu übermitteln. Dies erleichtert uns die raschere Bearbeitung der Bewerbungen.

Herzlichen Dank!