Geförderte Auslandspraktika für Studierende und Graduierte

Ein Auslandspraktikum im Zuge des EU-Programmes Erasmus+ ermöglicht neben internationaler und interkultureller Berufserfahrung auch den Erwerb von Fremdsprachenkenntnissen und Zusatzqualifikationen (Erasmus+ für Studierende und Graduierte).

Bei uns im Haus fördern wir zwei verschiedene Arten von Praktika:

Freiwilliges Praktikum

Graduiertenpraktikum

Das Praktikum kann in Unternehmen, Trainings- oder Forschungseinrichtungen oder in sonstigen Organisationen absolviert werden. Ausgenommen sind diplomatische Vertretungen des Heimatlandes und Einrichtungen der Europäischen Union, wie beispielsweise das Europäische Parlament.

Ein Praktikum kann nach dem ersten Studienjahr für eine Dauer von zwei bis zwölf Monaten beantragt werden. 
Erasmus-Praktika basieren auf einem Praktikumsvertrag, dem so genannten Training Agreement. Dieses wird zwischen den Studierenden, der Entsendeeinrichtung (= ABPU) und der Gastinstitution geschlossen und muss von der Heimathochschule anerkannt werden.

Jede/r Studierende kann innerhalb eines Studienzyklus sowohl einen Erasmus-Studienaufenthalt als auch ein Erasmus-Praktikum absolvieren, so lange beide zusammengenommen eine Gesamtdauer von 12 Monaten nicht überschreiten. 

Voraussetzungen

  • Das Praktikum muss mindestens 30 Wochenstunden umfassen
  • Das Praktikum kann, bei Bedarf, auch an eine ERASMUS-Studierendenmobilität angeschlossen werden.
  • Dauer: zwei bis zwölf Monate (je nach vorheriger ERASMUS-Mobilität im entsprechenden Studienabschnitt)
  • KEIN künstlerischer Einzelunterricht möglich
  • Ausschreibung: fallweise über Partnerunis oder Datenbanken
  • Deadline für Einreichung der Unterlagen an der ABPU: sechs Wochen vor Antritt
  • Deadline für Abgabe des Training Agreements: ein Monat vor Antritt
  • für ausreichenden Versicherungsschutz im Ausland ist selbst zu sorgen
  • Praktika sind an der Bruckneruniversität vorwiegend freiwillig. Erasmus gestützte Praktika müssen im Diploma Supplement erwähnt werden. Dies bedeutet, dass jede/r Studierende der ABPU, der ein Erasmus Praktikum absolviert hat, mit Beendigung des Studiums im Studienbüro ein Diploma Supplement beantragen muss.

Bewerbungsverfahren

Der Praktikumsplatz muss selbst gesucht werden.
Auswahl von Praktikumsdatenbanken:
http://www.praktikumsanzeigen.info/fuer-bewerber/stelle-suchen.html
http://www.world-of-xchange.com/
http://www.praktika.de/
https://www.jobbörse-stellenangebote.de/praktikum/  

Empfohlene Unterlagen für eine Bewerbung um einen Praktikumsplatz - am besten auf Englisch:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • kurzes Empfehlungsschreiben eines Professors
  • Inskriptionsbestätigung

Sobald der Praktikumsplatz zugesagt ist: International Office an der ABPU kontaktieren,
zur Erstellung der notwendigen Unterlagen für die Erasmus-Unterstützung:

  • Training Agreement wird mit dem Praktikumsgeber erarbeitet
  • OeAD Bewerbungsblatt 
  • Versicherungsschutz im Ausland organisieren. 

Bewerbungsfristen

  • beim Praktikumsgeber: ca. ein Jahr bis mindestens ein halbes Jahr vor gewünschtem Praktikumsbeginn bei einem Praktikumsgeber bewerben
  • beim International Office, wenn Praktikumsplatz bereits vorhanden:
    Abgabe von Training Agreement und Datenblatt spätestens 6 Wochen vor Praktikumsbeginn

Leistungen

Ein ERASMUS-Praktikum kann an die ERASMUS-Studierendenmobilität angeschlossen werden oder extra absolviert werden

  • Möglichkeit der Inanspruchnahme eines OLS online Sprachkurses
  • EU Praktikumsvertrag zwischen Hochschule, aufnehmender Einrichtung und Studierendem (= Erasmus Training Agreement)
  • Anführung (= Anerkennung) bei freiwilligem Praktikum im Diploma Supplement
  • Monatlicher finanzieller Zuschuss über das Programm Erasmus+ (Im Kulturbereich sind Praktika zumeist unbezahlt, sollte es aber dennoch bezahlt sein, hat die Höhe der Entlohnung keinen Einfluss auf den Bezug oder die Höhe der Erasmus Unterstützung.)
  • Befreiung von der Studiengebühr an der Heimatuniversität, wenn die Dauer des Praktikums einem Semester oder dem Studienjahr entspricht.
  • Der ÖH Beitrag muss einbezahlt werden (ausgenommen Graduiertenpraktikum, da Exmatrikulation Voraussetzung ist), um inskribiert zu bleiben.