Regelungen COVID-19

Das Studienbüro ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr für Rückfragen telefonisch erreichbar.

Lehrveranstaltungsanmeldung - neuer Zeitraum

Die An- und Abmeldefristen zu den Lehrveranstaltungen haben sich wie folgt geändert:

Anmeldung  ab:  21.09.2020
Anmeldung  bis: 18.10.2020

Abmeldung  bis: 25.10.2020

Lehre

Der normale Lehrbetrieb wurde auf alternative Distance-Learning-Formate umgestellt. Ermöglicht wird die Durchführung der Online-Lehre durch das außerordentliche Engagement des gesamten Kollegiums.

Unterricht im freien ist ab 2. Juni möglich.

Die Lehrveranstaltungs- und Prüfungszeit des laufenden Sommersemester wurde offiziell um die Monate Juli, August und September erweitert.

Dieses Angebot ist sowohl für Lehrende als auch für Studierende als freiwillig zu verstehen!

Studierenden, die an LVs, die z. B. im Sommer angeboten werden, nicht teilnehmen können, darf daraus bei Prüfungsabhaltungen kein Nachteil entstehen.

Wesentliches Ziel ist es, allen Studierenden den Besuch der Lehrveranstaltungen (in erster Linie auf digitalem Wege) so zu ermöglichen, dass der Abschluss der Lehrveranstaltungen – und damit der Erwerb der ECTS-Punkte – möglich ist. Bei der Umsetzung der Maßnahmen wird auch von Seiten des Ministeriums auf „größtmögliche Kulanz den Studierenden gegenüber“ hingewiesen.

Distance Learning

Soweit ein Lehrveranstaltungsformat digital erfolgen kann sollte das der Regelfall sein. 

Diese „Grundregel“ gilt für den gesamten Lehrbetrieb.

An der ABPU umfasst Distance-Learning via Telefon, Videokonferenz, Mail, Austausch von Ton- und Videoaufnahmen, moodle usw. zur Sicherstellung der Lehre u.a. folgende Bereiche:

 

  • ZKF Unterricht
  • Übebetreuung (Aufträge, Feedback, gemeinsame Reflexion etc.)
  • Abhaltung von ergänzenden Lehrveranstaltungen
  • Betreuung von Seminar- und Abschlussarbeiten
  • Lektüre- und Arbeitsaufträge
  • Angebote zum eigenständigen Erarbeiten des Unterrichtsstoffes durch zur Verfügung gestelltes Lehrmaterial (z.B. via moodle, owncloud etc.)
  • Studierendenberatung
  • u.v.a.m.

Die Bruckneruni stellt dazu folgende digitale Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Lernplattform Moodle: moodle.bruckneruni.at
  • Webex: Videotool
  • owncloud.bruckneruni.at: Datenspeicherung, File-Sharing
  • bonline: Up-/Download von Lehrveranstaltungsmaterialien

Einzelunterricht

Jede Form des Einzelunterrichtes (ZKF-Unterricht//Schwerpunkt 2. Instrument/Instrument des Jazz/Instrument der Alten Musik//Klavier Ergänzungsfach/etc.) im praktischen und theoretischen Bereich und eine evtl. damit verbundene Korrepetition können weiterhin an der Bruckneruni abgehalten werden.

Das permanente Tragen des Mund Nasenschutzes wird empfohlen, die Mindestabstände sollen nach Möglichkeit deutlich überschritten werden.

Gruppenunterricht

Jede Form des Gruppenunterrichtes soll, wenn möglich, online abgehalten werden.

Für nicht substituierbaren Gruppenunterricht werden in Absprache mit dem Dekanat institutsspezifische Lösungen angeboten, die je nach LV-Format und Institut voneinander abweichen können.

Die LV-Abhaltenden werden die Studierenden über etwaige Änderungen bei den Lehrveranstaltungen informieren, diese Woche (KW 45) kann es bedingt durch die Umstellung zu vereinzelten Ausfällen von Lehrveranstaltungen kommen. 

Kaleidoskope

Kaleidoskope finden weiterhin nur intern statt. Studierende und Mitarbeitende der Bruckneruni sind als Zuhörer*innen wieder zugelassen (keine externen Gäste).

Raumreservierung/Raumlisten

Das Eintragen in die Raumlisten ist verpflichtend, es hat sich sehr gut eingespielt und ist weiterhin essentiell wichtig, um im Falle einer Infektion das Contact Tracing zu ermöglichen!

 

Vorlegen des Deutschzertifikats

Die Frist zum Vorlegen des Deutschtest wurde bis 31. Jänner 2021 verlängert.

Prüfungen

Die Vorgabe des Ministeriums lautet, dass „die Abhaltung von Prüfungen weiterhin im Technologie gestützten Wege stattfinden bzw. entsprechend etabliert werden“ soll. Die Durchführung auf digitalem Wege soll das Mittel der Wahl sein! 

Prüfungen, deren Durchführung auf digitalem Wege unter keinen Umständen möglich ist, können unter Einhaltung entsprechender Sicherheitsvorkehrungen abgehalten werden.

Künstlerische Abschlussprüfungen

Künstlerische Abschlussprüfungen finden wie geplant statt

Prüfungsrelevante Kammermusikteile sind wieder erlaubt

Die Abschlussprüfungen werden wie bisher gestreamt unter https://www.bruckneruni.at/de/live/

Pro Kandidat*in sind max. 5 Zuhörer*innen im Saal erlaubt

 

Sollten die Prüfungszeiten mit den geänderten Öffnungszeiten kollidieren muss die Prüfungszeit nach Absprache mit dem Veranstaltungsbüro (Ursula Weber) dementsprechend nach vorne verlegt werden.

Defensio

Alle Defensiones erfolgen seit März ausschließlich online, Details und Fristen siehe Leitfaden für Bachelor und Masterarbeiten:https://www.bruckneruni.at/fileadmin/user_upload/02_Studienbuero/Informationen_Folder/Leitfaden_BA_MA_abStudienjahr_2019_20.pdf 

Defensiotermine können erst nach Freigabe der Erst- und Zweitbetreuenden im Dekanatssekretariat bei Rosa Blaschek vereinbart werden.

Abhaltung Prüfungen Lehrveranstaltungen

Um die Qualität der Prüfungen sicher zu stellen, empfehlen wir neben den sonst üblichen Formaten zur Beurteilung von Lehrveranstaltungen (wie z.B. schriftliche Seminararbeiten, Referate etc.) folgende Vorgehensweisen bei mündlichen Online-Prüfungen via Videokonferenz:

Mündliche Online-Prüfungen via Videokonferenz:
Vor Beginn der Prüfung:

  • Mündliches Einverständnis zur Prüfungsabhaltung (im Prüfungsprotokoll vermerken)
  • Identitätsfeststellung (nur falls nötig): Brucknercard vorweisen lassen
  • Ankündigung, dass bei Verdacht auf Nutzung unerlaubter Hilfsmittel die Prüfung abgebrochen wird. Die Zustimmung der Studierenden im Prüfungsprotokoll vermerken.
  • Der/Die Prüfungskandidat*in kann von der/dem Prüfer*in anlassbezogen dazu aufgefordert werden, den Raum mit der Webcam auszuschwenken.

Umgang mit technischen Problemen

Wenn sich der/die Studierende nicht einloggen kann oder die Verbindung abreißt, kann die Prüfung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Bei Auftreten eines technischen Problems ist es notwendig, dass sich die/der betroffene Studierende sofort an die/den Prüfer*in wendet (je nach Format per Chat, Mail, Video).

Schwerpunkt-Abschlussprüfungen

Die Schlussprüfungen für Schwerpunkt 2. Instrument/Gesang/Instrument des Jazz und Schwerpunkt Instrument der Alten Musik – siehe künstlerische Aufnahmeprüfungen. Die Schlussprüfungen in den Schwerpunkten "Kinder- und Jugendchorleitung“ und „Chordirigieren“ werden im Herbst abgehalten.

Der Schwerpunkt „Volksmusik“ sowie der Schwerpunkt „Instrumental- und Vokalbegleitung“ werden kumulativ beurteilt, d.h. es werden die Leistungen, die im Schwerpunkt über alle Semester erbracht wurden, abschließend bewertet.

Bei Rückfragen zu diesen und allen anderen Schwerpunktabschlussprüfungen bitte mit dem jeweiligen Institut und dem/der Institutsdirektor*in, an dem der SP abgehalten wird, in Verbindung setzen.

  • Zweites Instrument: Institut des gewählten Instrumentes
  • Instrument des Jazz: JIM
  • Ensembleleitung Vokal/Gruppenstimmbildung: IKD
  • Ensembleleitung Blasorchester: IKD
  • Ensembleleitung Streicher: SAI
  • Volksmusik: TAS
  • Instrumental- und Vokalbegleitung: TAS
  • Instrument der Alten Musik: ALT
  • Musik- und Medientechnologie: IKD
  • Musizieren mit behinderten Menschen: IMP
  • Musizieren in Gruppen: IMP

Lehrveranstaltungsprüfungen

Lehrveranstaltungsprüfungen dürfen nun bei Bedarf auch in Präsenz durchgeführt werden. Dazu gelten folgende Regelungen:

  • Durchgehend Maskenpflicht
  • Testpflicht (laut Vorgabe der Lehrveranstaltungsleitung in Absprache mit der Institutsdirektion, auch Testung am Prüfungstag ist möglich)
  • Die Abstandsregeln sind einzuhalten
  • Maximale Raumbelegungen:
    • Großer Hörsaal: 12+1
    • Kleiner Hörsaal: 6+1
    • IMP-Säle: 7+1
    • Dirigierstudio 5+1

Wir ersuchen, die Prüfungstermine nach Möglichkeit wie in bonline angekündigt beizubehalten und nicht zu verschieben.