Sicherheitskonzept für die stufenweise Öffnung bis 30. September 2020

 

Stand 10. Juni 2020

Ab 15. Juni entfällt das Tragen von Mund Nasen Schutz im Gebäude. Bitte halten Sie dennoch Abstand und vermeiden Sie Ansammlungen im Haus.

Download Sicherheitskonzept

Please change the language in the top right menu for the english version of the security concept for the gradual opening until 30 September, 2020

1. Grundvoraussetzungen

  • Abstand halten
  • Menschenansammlungen vermeiden
  • Mehrmals täglich gründlich Hände waschen
  • Gründliche Reinigung des Gebäudes
  • Desinfizierung der besonders beanspruchten Kontakt-Flächen wie etwa Tische, Türklinken etc.
  • Regelmäßig gründlich lüften
  • Beachtung der gelenkten Wege in manchen Gebäudeteilen
  • Bewusste Kapazitätsplanung
  • Vertrauen in die Eigenverantwortung jedes Einzelnen

2. Allgemeine Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen

  • Krankheitsverdächtige Personen dürfen das Gebäude grundsätzlich nicht betreten.
    Bei Symptomen 1450 anrufen!

    Wenn Sie Symptome aufweisen oder befürchten, an COVID-19 erkrankt zu sein, bleiben Sie bitte zuhause und kontaktieren Sie die telefonische Gesundheitsberatung unter 1450.
  • Bei Bedarf können Mund-Nasen-Schutzmasken in der Info-Loge bezogen werden.
  • Entsorgung gebrauchter, nicht mehr benutzbarer Mund-Nasen-Schutzmasken in den speziellen Müllcontainern mit Deckel bei Info-Loge und Hauptausgang
  • In allen Bereichen der Universität Abstand von mindestens einem Meter bzw. beim Musizieren entsprechend mehr einhalten. Sänger*innen und Bläser*innen wird ein Mindestabstand von 3 Metern empfohlen.
  • Wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, sind zur Minimierung des Infektionsrisikos andere geeignete Schutzmaßnahmen zu treffen (z.B. Abtrennungen).
  • Vor Betreten eines Raums Hände gründlich waschen
  • Zusätzliche Hygienemaßnahmen im Gebäude zur Sicherheit aller Bediensteten und Studierenden durch die Abteilung Gebäude und Technik. Dazu zählen v.a.:

    • Durchspülen von Rohrleitungen und Armaturen
    • Regelmäßige Desinfektion von besonders beanspruchten Flächen zusätzlich zur regulären Reinigung („Kontaktpunkte“ wie Lichtschalter, Wasserhähne, Toilettenspülknöpfe, Lift-Bedienungselemente, Geländer etc.)
    • Reinigung und Desinfektion von Kontaktflächen in Übe- und Unterrichtszimmern sowie Büros, Computer-Tastaturen …

Auf individuellen Wunsch besteht darüber hinaus die Möglichkeit zur Desinfektion:

  • Fix montierte Desinfektionsspender befinden sich an folgenden Orten

    • 2 Stück im Bereich Haupteingang
    • 1 Stück Eingang Gastgarten – Foyer
    • 1 Stück Eingang Gastgarten – Bistro oder beim Zugang zum Bistro
    • 1 Stück Liefereingang UG 1
    • 1 Stück Eingang TG Stiege 1
    • 1 Stück Eingang TG Stiege 2
    • 1 Stück Eingang Großer Hörsaal
    • 1 Stück Eingang Kleiner Hörsaal
    • 1 Stück vor Lift 1 OG-1

  • Desinfektionsmittel und Küchenrollen auf Anfrage an der Info-Loge erhältlich.
  • Tastaturen von Instrumenten bitte nicht desinfizieren, sondern mit den vor Ort ausliegenden Reinigungstüchern abwischen.
  • In allen Unterrichtsräumen nach jedem Wechsel der Belegung mindestens 15 Minuten Pause, um den kompletten Luftaustausch durch die Lüftungsanlage zu gewährleisten.

3. Stufenplan Hausöffnung

  • Stufe 1 (ab 4. Mai): ausschließlich zur Vorbereitung auf Abschlussprüfungen
  • Stufe 2 (ab 18. Mai): zusätzlich Übemöglichkeit für Studierende, die zu Hause nicht üben können
  • Stufe 3 (ab 2. Juni): zusätzlich zKF-Unterricht unter Beachtung der Maßnahmen lt.Tabelle
  • Stufe 4 (ab 1. Juli): zusätzlich nicht substituierbarer praktischer Unterricht eingeschränkt möglich
  • Weiterhin gilt:    alle Lehrveranstaltungen (auch zkF-Unterricht) sollen soweit als möglich  via „distance learning“ abgehalten werden

Die Unterrichtssettings sind in verschiedene Kategorien eingeteilt.
Raumgrößen siehe Anlage

 

Anwesende im Raum RaumgrößeSicherheitsmaßnahmen
A2 Personen mit eigenem Instrumentmind. 20 m²Nach der Unterrichtseinheit bzw. bei Personenwechsel 15 Min. Pause
B2 Personen ohne eigenes Instrument (Klavier, Harfe, Schlagwerk etc.) mind. 20 m²Nach der Unterrichtseinheit bzw. bei Personenwechsel 15 Min. Pause Tastaturen reinigen (ausschließlich mit den ausliegenden Reinigungstüchern) 
C3 Personen (Lehrende*r, Korrepetitor*in, Studierende*r) inkl. Gesang und Bläsermind. 30 m²Nach der Unterrichtseinheit bzw. bei Personenwechsel 15 Min. Pause
Tastaturen reinigen (ausschließlich mit den ausliegenden Reinigungstüchern)

DKammermusik/Ensemble für max. 8 Personen pro Person mind. 10 m²Nach der Unterrichtseinheit bzw. bei Personenwechsel 15 Min. Pause Tastaturen reinigen (ausschließlich mit den ausliegenden Reinigungstüchern)
EGrößere Ensembles, Chor, Orchester vorläufig nicht möglich--
FTanz nur MA-Unterricht max. 4 Studierende + 1 Lehrende/r BA-Unterricht distance learningpro Person mind. 20 m²Aufteilung des Saals in Segmente (Bodenmarkierungen)
Je Segement 1 Studdierende*r
Mindestabstand 3 m
Kein Körperkontakt
Reinigung des Bodens nach jedem Unterricht
GSchauspiel nur zkf Rolle
max. 4 Studierende + 1 Lehrende/r
Rest weiterhin distance learning
pro Person mind. 20 m²Aufteilung des Saals in Segmente (Bodenmarkierungen)
Je Segment 1 Studierende*r
Mindestabstand 3 m
Kein Körperkontakt
Reinigung des Bodens nach jedem Unterricht
HUnterricht im Freien
max. 9 Studierende + 1 Lehrende*r
Mindestabstand 3 m
Kein Körperkontakt

 I

Stufe 4 ab 1. Juli 2020:
Nicht substituierbarer praktischer Unterricht
Max. 8 Personen
Absprache mit Dekanat erforderlich
pro Person mind. 10 m²

Nach der Unterrichtseinheit bzw. bei Personenwechsel 15 Min. Pause
Kein Körperkontakt
Ggf. Oberflächen reinigen sowie Tastaturen (ausschließlich mit den ausliegenden Reinigungstüchern)

4. Zutritt für Studierende und Lehrende

  • Montag bis Freitag von 9:00 – 19:00 Uhr
  • Kontrollierter Zugang ausschließlich über den Haupteingang
  • Die Säle bleiben bis 30. Juni der Vorbereitung und Abhaltung von Prüfungen vorbehalten.

  • Zutritt bis 29. Mai mit Anmeldung an der Info-Loge ausschließlich:

    • zur Vorbereitung auf Abschlussprüfungen
    • zum Üben für Studierende, die zu Hause nicht üben können
    • zur Bibliothek nach vorheriger Terminvereinbarung mit der Bibliothek
    • An- und Abmeldung in der Info-Loge mit der Brucknercard:
      - Registrierung für den gewünschten regulären Unterrichtsraum oder
      - Zuteilung eines anderen Raums durch den Haustechniker
      - Übezimmer und Unterrichtsräume mit Ausnahme der Räume des Instituts für Tasteninstrumente stehen allen Studierenden (einzeln) zum Üben zur Verfügung und werden von den Haustechnikern bis Ende Mai entweder von 9:00 – 13:00 oder von 14:00 – 19:00 Uhr zugeteilt.

  • Zutritt ab 2. Juni ohne Anmeldung

    • Nutzung der Unterrichtszimmer und Überäume ohne Genehmigung bzw. Anmeldung
    • Den Lehrenden wird zur Kapazitätsplanung eine Terminabstimmung innerhalb der Institute empfohlen.
    • Verpflichtende Registrierung der Anwesenheit über Eintrag auf Papierlisten an den Zimmertüren, um im Fall einer Infektion die Infektionskette nachverfolgen zu können

  • Raumreservierung zur Prüfungsvorbereitung

    bis 29. Mai:

    • verpflichtende Voranmeldung per E-Mail an direktion@bruckneruni.at
    • mit mindestens einem (1) Werktag Vorlauf
    • Reservierung längstens bis zum Ende der darauffolgenden Kalenderwoche
    • Angabe der Raumnummer lt. bruckneronline sowie der teilnehmenden Studierenden


    ab 2. Juni:

    • Voranmeldung über Direktion entfällt
    • Reservierungen für großen und kleinen Saal ausschließlich über das Veranstaltungsbüro

5. Raumnutzung allgemein

  • Beachtung der allgemeinen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen (siehe Punkt 2.)
  • Verpflichtender Eintrag in die Raumliste (Aushang an den Türen der Unterrichts- und Überäume) um im Fall einer Infektion die Infektionskette nachverfolgen zu können.
  • Menschenansammlungen und Gruppenbildungen im Foyer vermeiden
  • Betreten der Info-Loge nur für Mitarbeiter*innen der Abteilung Gebäude und Technik. Post wird vom Haustechniker ausgehändigt.
  • Öffentliche PCs dürfen nicht verwendet werden. 
  • Bistro bis Mitte September geschlossen
  • Benützung der Lifte wegen der fehlenden Belüftung nach Möglichkeit vermeiden
  • Ausreichend große Räume nutzen – Mindestanforderung von 10 m2 pro Person einhalten
  • Zwischen Raumnutzungen mit unterschiedlichen Personen mindestens 15 Minuten sowie sorgsame Reinigung von Instrumenten-Tastaturen mit den ausliegenden Reinigungstüchern
  • Besprechungen, Gremiensitzungen und ähnliches sollen weiterhin nach Möglichkeit online stattfinden. Auch für bilaterale Meetings sollen vorrangig Videokonferenzen verwendet werden.
  • Versammlungen von mehr als 10 Personen sind jedenfalls untersagt.
  • Nutzung der Sanitärräume durch höchstens zwei Personen gleichzeitig 

6. Abschlussprüfungen

  • Alle Prüfungen finden unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften an den vereinbarten Terminen statt.
  • Um die Öffentlichkeit einer Prüfung sicherzustellen, darf eine Vertrauensperson zur Prüfung mitgenommen werden. 

7. Lehre

  • Um nachhaltig dem Prinzip der „Ausdünnung“ zu entsprechen, gilt für den Lehrbetrieb weiterhin die Grundregel, dass dieser zumindest bis Ende Juni auf digitale Weise bzw. im Wege des „distance learning“ erfolgen soll.
  • Informationen zu Möglichkeiten der eingeschränkten Präsenzlehre siehe Abschnitt 4 „Stufenplan Hausöffnung“, Stufen 3 und 4.

8. Bibliothek

  • Ausleihe nur auf Vorbestellung und nach Terminvereinbarung gemäß gesonderter Informationen durch die Bibliothek
  • Rückgabe von Medien ohne Voranmeldung von Montag bis Freitag 9:00 - 19:00 Uhr durch Benutzung des Rückgabekastens im Foyer möglich
  • Zurückgegebene Medien werden als Desinfektionsmaßnahme vor der Rückstellung zumindest zwei Tage isoliert.

9. Veranstaltungen

weiterhin keine Veranstaltungen

 

Abschlussprüfungen werden teilweise live gestreamt: Live-Stream

10. Administration

  • Seit 14. April schrittweise Rückkehr der Administration aus dem Home-Office
  • Parteienverkehr weiterhin nur elektronisch, postalisch oder telefonisch. Persönlich voraussichtlich ab 1. September.
  • Mitarbeiter*innen im Home-Office sind über E-Mail sowie Sprachnachricht auf dem Büro-Festnetzanschluss erreichbar.