Neues aus den Doktoratsprogrammen der Anton Bruckner Privatuniversität

Christof Ressi, Komponist und Doktorand der künstlerisch-wissenschaftlichen Doktoratsprogramme spricht auf der Ludomusicology 2021, der Konferenz zu Videogamemusik und Sound:
24.4.2021, 18.00-18.30 Uhr: "The map as a score”. Eine Lecture Performance zu seinem Doktoratsprojekt.

------

Prof.in Dr.in Barbara Lüneburg, Leiterin der Doktoratsprogramme und Künstlerin in den neuen Medien, war am 10.4.2021 zu Gast beim ZKM als Diskutantin bei der live-gestreamten Paneldiskussion 

"… aus freier Lust … verbunden …? Opportunities and challenges of digital music experience

In dieser von Martina Seeber moderierten Gesprächsrunde wurden die Möglichkeiten des digitalen Musikerlebnisses und seine Auswirkungen auf die Gesellschaft diskutiert. Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Frage, inwieweit die Tele-Gesellschaft eine erstrebenswerte Utopie ist. Welche Rezeptionsmöglichkeiten von Musik werden durch die neuen Technologien geschaffen und inwieweit zerstören oder erweitern diese Potentiale die ursprüngliche analoge Version von Musik.  Darüber hinaus wurde der Frage nachgegangen, ob der digitale Raum eine Chance für die Diversifizierung von Publikum, Künstlern und ästhetischen Positionen bietet. Können gesellschaftliche Visionen innerhalb einer technologischen Erneuerung leichter realisiert werden?

Moderation: Martina Seeber (Musikwissenschaftlerin & Journalistin), Gina Emerson (Musikwissenschaftlerin & Mitglied vonGRiNM), Prof. Sandeep Bhagwati (Komponist, Leiter des Ensembles Extrakte & Sangeet Prayog, Leiter des Matralab at Concordia University Montréal), Prof. Ludger Brümmer (Komponist, Leiter des ZKM | Hertz-Lab), Prof. Dr. Barbara Lüneburg (Violinistin, Professorin für künstlerische Forschung an der Anton Bruckner Privatuniversität, Linz), Theresa Beyer (Musikjournalistin & Kuratorin)

 

Theorie und Geschichte