Die Bruckneruniversität trauert um Balduin Sulzer

Der oberösterreichische Komponist und Musikpädagoge ist in der Nacht auf den 10. April 2019 im Alter von 87 Jahren verstorben. Auch wenn Balduin Sulzers Tätigkeit als Lehrer für Korrepetition am damaligen Brucknerkonservatorium schon lange zurück liegt (1970-1982), so hat er doch - unabhängig von einer dienstrechtlichen Verbindung - unser Haus durch Jahrzehnte hin mitgeprägt.

Er hat es getan durch Generationen von Schülerinnen und Schülern, die zunächst als Studierende, viele davon später auch als Lehrende der Bruckneruniversität seinen musikalischen Geist weiter getragen und weiter vermittelt haben. Die Aufführung seiner Werke im Kontext des Brucknerkonservatoriums eröffnete für unsere Studierenden und Lehrenden immer wieder neue Blicke auf mögliche musikalische Welten. Balduin Sulzer hat unser Haus aber auch durch seine Präsenz geprägt - bis zuletzt konnte man ihn bei Konzerten treffen und mit ihm immer auch durchaus vergnügliche Worte wechseln.

Balduin Sulzer war für uns mehr als ein Komponist, ein Dirigent und ein Musiker: Er war für uns eine Personifikation der Kultur Oberösterreichs. Sein musikalischer Esprit, sein unbedingtes Leben für die Musik, seine unverwechselbare, auch zurückhaltende Persönlichkeit werden uns in wacher Erinnerung bleiben. 

Wir trauern um ihn - und wir werden seinen Geist in uns lebendig halten.

Ursula Brandstätter, Rektorin der Anton Bruckner Privatuniversität

Universität