Aus unserer Arbeit

In der Arbeit des Instituts für Musikpädagogik werden die Bereiche Kunst, Pädagogik, Wissenschaft und Praxis in besonderer Weise miteinander verbunden. Viele der unter „Berichte“ beschriebenen Projekte thematisieren die Schnittstellen zwischen diesen Bereichen und die dafür nötigen Translationsprozesse. 

Grundlegend ist ein künstlerisches Selbstverständnis als Pädagog/in genauso wie ein pädagogisches Selbstverständnis als Künstler/in. Im Sinne eines universitären Anspruchs des gemeinschaftlichen Lernens und Forschens agieren die Lehrenden oftmals gemeinsam mit den Studierenden auf der Bühne, in der Unterrichtspraxis sowie bei Forschungsprojekten.