Prof. Barbara Lüneburg im Gespräch mit MICA – Music Austria

Anläßlich der Publikation von “Ludified”, der Monographie zum künstlerischen Forschungsprojekt "GAPPP-Gamified Audiovisual Performance and Performance Practice” hat das MICA das Kunst- und Forschungs-Team, Marko Ciciliani, Barbara Lüneburg und Andreas Pirchner zur Arbeit an GAPPP, zu künstlerischer Forschung und zu ihrem Selbstverständnis als Künstler*innen/Forscher*innen befragt.

"Mit dem künstlerischen Forschungsprojekt „GAPPP – Gamified Audiovisual Performance and Performance Practice“ haben die beiden künstlerisch Forschenden MARKO CICILIANI (Komposition) und BARBARA LÜNEBURG (Violine) sowie der Musikwissenschaftler und Designer ANDREAS PIRCHNER eine kreative Forschungsplattform geschaffen, die unerwartete Tragweiten hatte und das Begegnen und den Austausch von Disziplinen und Kunst auf vielen Ebenen ermöglichte. GAPPP wurde vom österreichischen Wissenschaftsfonds als PEEK Projekt AR 364-G24 gefördert. Einen Einblick in die Arbeit des Teams bietet die Publikation „Ludified“, die die wichtigsten Daten und Ergebnisse der fünf Jahre zusammenfasst und im Frühjahr dieses Jahres erschien”. (MICA)

 

Hier der Link zum Interview: https://www.musicaustria.at/kuenstlerinnen-und-kuenstler-sind-gleichzeitig-schaffende-und-forschende-marko-ciciliani-barbara-lueneburg-und-andreas-pirchner-im-gespraech/

Forschung Theorie und Geschichte
Ludified (c) Barbara Lüneburg